Montag, 5. August 2013

DIY Series: Hardware Jewellery // Washers Necklace

Heute zeige ich euch Teil 2 meiner DIY-Reihe mit Schmuckstücken aus Baumarktmaterialien: eine Statementkette aus Lederbändern und Kupferringen! Teil 1 findet ihr hier: XX

Kupfer ist ja bekanntlich das neue Gold und zur Zeit überall zu sehen. Passend zu meiner roségoldenen Uhr wollte ich mir noch unbedingt ein paar kupferfarbene Schmuckstücke zulegen. Die Suche gestaltete sich jedoch ziemlich schwierig. Also war Selbermachen mal wieder angesagt ;) Und da mein persönlicher Trend für den Herbst "Wildleder" heißt, entschied ich mich für eine Kombination mit einem feinen hellblauen Velourslederband.


Folgende Materialien benötigt ihr dazu:
  • ca. 10-12m Velourslederband (z.B. von hier, dort findet ihr auch weiteres Schmuckzubehör
  • Kupferringe in unterschiedlichen Größen (findet man z.B. auf Ebay)
  • Maßband und Schere
  • 4 Gummibänder


So geht´s:

1. Schneidet als erstes das Velourslederband in 2,5-3m lange Stücke (je nach gewünschter Länge der Kette, bei mir waren 2,5m ausreichend). Knotet die Bänder an einem Ende zusammen (mit einem Überschuss von 5-10cm), wickelt die jeweils anderen Enden auf und befestigt diese mit einem Gummiband, so ist die Kette nachher leichter zu knoten.


2.  Nehmt den Knoten in eine Hand und legt euch die Bänder mit der anderen Hand kreuzförmig zurecht, so dass ihr mit dem Knüpfen beginnen könnt. 


3. Vielleicht haben einige von euch in ihrer Kindheit mit Scoubidoubändern Schlüsselanhänger oder Ähnliches geknüpft. Ihr habt jetzt einen klaren Vorteil! Die Knüpftechnik für meine Kette ist nämlich im Grunde dieselbe. Auf den folgenden Bildern seht ihr die einzelnen Schritte:
    1. das hintere vertikale Band nach vorne umklappen, so dass eine Schlaufe entsteht
    2. das vordere vertikale Band nach hinten umklappen, so dass wieder eine Schlaufe entsteht
    3. das linke horizontale Band über die linke Schlaufe und durch die rechte Schlaufe hindurch nach rechts                führen
    4. das rechte horizontale Band über die rechte Schlaufe und durch die linke Schlaufe hindurch nach   
        links führen


4. Nun den Knoten vorsichtig und gleichmäßig festziehen. Auf dem unteren Bild könnte ihr nochmal genau sehen, wie die Bänder liegen sollten. Diesen Knoten wiederholt ihr jetzt so oft, bis ihr die gewünschte Länge erreicht habt, um den ersten Kupferring einzufädeln. Ich habe etwa nach 9cm den ersten Kupferring hinzugenommen.


5. Um die Kupferringe einzuknüpfen, entfernt ihr von einem Veloursband das Gummiband. Auf dieses Band werden nun stets die Kupferringe gefädelt. Ihr müsste also den Kupferring einfädeln und dann ganz normal den Knoten setzen. Anschließend einen Knoten ohne Ring machen und dann beim zweiten Knoten wieder einen Ring einsetzen. Ich habe für meine Kette Kupferringe in verschiedenen Größen benutzt. Außen sitzen bei mir jeweils 9 kleine Ringe, dann 7 größere, dann 5 mittelgroße und schließlich 3 große in der Mitte. Ihr könnt natürlich auch weniger Ringe oder nur eine Größe benutzen :)


6. Nachdem ihr alle Ringe eingeknüpft habt, müsst ihr natürlich nochmal ein paar Zentimeter ohne Ringe knüpfen, wie am Anfang der Kette. 

Um die Kette nachher schließen zu können, gibt es mehrer Möglichkeiten. Ich habe einfach die Bandenden relativ knapp am letzten Knoten abgeschnitten und das Kettenende mithilfe von Sekundenkleber in Kappenverschlüsse geklebt. Alternativ kann man auch die Bandenden flechten und die Kette durch einen Knoten oder eine Schleife am Hals befestigen.


Mir gefällt die Farbkombination aus dem weichen hellblauen Veloursleder und den kupferfarbenen Ringen unheimlich gut. Die Kette lässt sich wunderbar mit meinem hellblauen Kleid kombinieren. Ich stelle sie mir aber auch gut zu einer weißen Bluse vor :) Glücklicherweise gibt es das Velourslederband in vielen verschiedenen Farben! Eventuell werde ich mir nochmal eine solche Kette knüpfen. Das nächste Mal dann vielleicht in der Kombination Hellgrün-Messing, mal sehen!



Wie gefällt euch die Kette? Ist die Anleitung verständlich genug? Wie immer freue ich mich über eure Kommentare und wünsche euch noch einen schönen Abend! :)

Kommentare:

  1. Wow, die Kette ist echt schön geworden! Das Band hat eine super schöne Farbe und die Kombination mit Kupfer sieht toll aus.
    Diese Bänder-Knüpf-Technik kenne ich auch noch aus der Schulzeit. Mit Scoubidou habe ich zwar nicht geknüpft (als das "in" war, war ich schon zu alt dafür), dafür mit Bastbändern. Die Technik war so schön einfach, dass man auch wunderbar unter dem Tisch ohne hinzuschauen knoten konnte :)
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle idee die kette ist so schön und ich liebe deinen banner. (-:

    AntwortenLöschen
  3. wow...die sieht super schön aus.
    ich finde die anleitung super gut aber es schaut nach sehr viel arbeit aus!!!:)
    mal schaun, wann ich die zeit und muse finde mir auch so eine kette zu machen.
    danke für die idee!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den von dir gestalteten Schmuck sehr schön, frage mich allerdings wie es mit der Nickelbelastung von dem Baumarktmaterial aussieht. Nickel kann immerhin eine schwere Allergie auslösen und deshalb frage ich mich, ob du sicher bist, dass das Material nickelfrei ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Hinweis! Da ich selbst keine Nickelallergie habe, kenne ich mich damit leider überhaupt nicht aus. Meine Recherche ergab folgendes: Um sicher zu sein, dass das Material nickelfrei ist, müsste ich einen Dimethylglyoximtest machen. Es kann jedoch auch sein, dass man nicht auf den Nickel reagiert, sondern auf andere Legierungen oder Lote oder sogar auf Oxidationsprodukte, die beim Tragen des Schmuckes entstehen... du siehst, die Sache ist kompliziert! Jeder der Schmuck trägt und eventuell empfindlich ist, muss seine Haut gut im Auge behalten und bei den kleinsten Veränderungen den Schmuck ablegen. Dann kann einer schweren Reaktion vorgebeugt werden. Erst der Hautartzt kann eine Allergie gegen bestimmte Metalle feststellen.

      Löschen