Montag, 15. Juli 2013

Travel Guide // Mein schönstes Fleckchen Erde: ULM!


Zur Zeit bin ich wirklich viel unterwegs. Nach einer Woche Irland, Kurzbesuchen in München, Karlsruhe und Tübingen, kommt als nächstes eine Woche Paris und dann schon 5 Wochen Kanada. Ich freue mich immer sehr auf anstehende Reisen, packe liebend gern meinen Koffer und mache detaillierte Pläne. Aber kurz bevor es so weit ist, packt mich meistens ein schlimmes Gefühl. Abschiede vom Alten und ein Aufbrauch ins Ungewisse fallen mir dann auf einmal unglaublich schwer. Ich bekomme Bauchgrummeln und zerbreche mir den Kopf über Dinge, die mir schlimmstenfalls auf der Reise passieren könnten. Und dann ist die Ferne auf einmal gar nicht mehr so verlockend und die Heimat kommt einem wie der schönste Ort der Welt vor.


Als mich die Redaktion von deals.com gefragt hat, was mein schönstes Fleckchen Erde ist, war sofort klar: meine Heimatstadt Ulm. Hier wohnt meine Familie, hier bin ich zur Schule gegangen, hier habe ich meine besten Freunde kennengelernt. Und hier kehre ich immer wieder gerne zurück und verbringe ein Wochenende in der Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt :)

Die Idee vom deals.com-Blog ist, einen kleinen Ferienguide für Daheimgebliebene zu erstellen, der die schönsten Ecken Deutschlands zeigt und Lust macht, Deutschland zu erkunden. Auf meinem Blog seht ihr daher heute einen kleinen Travelguide über Ulm. Schaut doch mal beim deals.com-Blog vorbei, wenn ihr euch noch für andere schöne Fleckchen in Deutschland interessiert :)

Metzgerturm und Donau

Ulm liegt in Baden-Württemberg direkt an der Grenze zu Bayern. Von Neu-Ulm in Bayern trennt uns daher nur die Donau. Die Donau spielt eine wichtige Rolle was Ulms Brauchtum angeht. Jedes Jahr im Juli schwört der Bürgemeister Ulms am Schwörmontag "Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein in allen gleichen, gemeinsamen und redlichen Dingen ohne allen Vorbehalt". Danach startet Ulms traditioneller Feiertag mit dem Nabada auf der Donau. Jeder der einen schwimmenden Untersatz hat darf auf die Donau und ein Stück hinunterpaddeln. Begleitet wird man von größeren Mottobooten und vielen Zuschauern am Ufer, die nur darauf warten mit Wasserpistolen nass gespritzt zu werden. Gegen Abend verwandelt sich Ulm in eine Partymeile. Auf dem Münsterplatz, direkt unter dem höchsten Kirchturm der Welt, finden Konzerte statt. Alle 4 Jahre kommt zu diesem Brauch noch das traditionelle Fischerstechen dazu, ein Wettkampf zwischen zwei Mannschaften, meist in traditioneller Kleidung, die versuchen, sich gegenseitig mit einem Speer von den Booten zu stoßen.

Dieses Jahr starten die Feierlichkeiten am kommenden Samstag, den 20.7. mit der Lichterserenade, bei der tausende Teelichter bei Dunkelheit die Donau hinuntertreiben. Am Sonntag findet das Fischerstechen statt und am Montag ist dann der berühmte Schwörmontag mit der Schwörrede des Bürgermeisters, dem Nabada und dem Schwörmontagskonzert.

Ulmer Münster

Auch an allen anderen Tagen im Jahr lohnt sich ein Besuch in Ulm. Es gibt unglaublich viele Sehenswürdigkeiten, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Daher hier nur meine persönlichen Highlights:
  • das Ulmer Münster und der Münsterplatz: eine gotische Kathedrale mit einem 161m hohen Kirchturm, den man bis ganz nach oben besteigen kann. Bei Föhnwetter sieht man von da oben bis zu den Alpen. Mittwochs und Donnerstags findet unter dieser atemberaubenden Kulisse der Wochenmarkt statt, auf dem man sich mit allerlei Leckereien eindecken kann.
  • das Fischerviertel: Ulms mittelaltericher Stadtkern mit unzähligen Fachwerkhäusern, den leckersten Fischrestaurants und dem Schiefen Haus, ein Hotel dessen Wände und Böden dem Namen des Hauses alle Ehre machen.
  • das Rathaus und der Rathausplatz mit der Stadtbibliothek im Louvre-Stil: das ebenfalls mittelalterliche Rathaus mit den umliegenden Cafés und Restaurants und der gläsernen Pyramide, welche die Stadtbibliothek beherbergt, sind ebenfalls einen Besuch wert.
  • die Stadtmauer: hier lässt es sich super an der Donau entlang spazieren. Sobald man müde wird, kann man sich in eines der vielen Restaurants auf der Stadtmauer setzen. Mein absolutes Lieblingscafé ist das Choclet, das eine rießen Außenterasse sein Eigen nennt und das sowohl leckeres Essen als auch ausgefallene Cocktails, Eiskreationen und Getränke serviert.
  • die Kunsthalle Weishaupt: direkt an das Rathaus schließt Ulms wohl modernster Platz an. Hier reckt sich scharfkantige Glas- und Betonarchitektur in den Himmel. Unterstützt wird dieser moderne Eindruck von der Kunsthalle Weishaupt, die in wechselnden Ausstellungen hochwertige moderne Kunst zeigt.


Ich könnte noch soooo viel mehr aufzählen, aber jetzt lasse ich erstmal Bilder für sich sprechen :)

Fischerviertel

Stadtbibliothek und Rathaus

Das Schiefe Haus

Eis-Shakes im Choclet

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Bildern ein bisschen neugierig machen und würde mich sehr freuen, wenn ihr meiner Heimatstadt mal einen Besuch abstatten würdet. Oder kommt ihr vielleicht selbst aus Ulm bzw. habt Ulm schonmal besucht und könnt mir noch ein paar ultimate Tipps geben? Man lernt ja schließlich nie aus ;)

Fahrt ihr dieses Jahr noch in den Urlaub? Wenn ja wohin und wenn nein, wie und wo macht ihr euch trotzdem schöne Ferien in Deutschland? Was ist euer ultimativ schönster Fleck? Ich freue mich über eure Kommentare :)

Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Bilder! Ich bin verzaubert ♡ einfach nur WOW :)
    Liebe Grüße und eine schöne Woche maackii

    AntwortenLöschen
  2. In Ulm bin ich bisher nur umgestiegen :D
    Aber die Bilder, die du zeigst, sind wirklich schön!
    Ich kann voll verstehen, was du mit dieser plötzlichen Reiseangst meinst, das geht mir auch jedes Mal so.

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde hoffentlich ab Herbst in Ulm studieren. War schon öfters dort, da ich nicht soo weit weg wohne (Augsburg) & find' die Stadt auch wirklich toll. Ist ja super, wenn ich dann als (Hoffentlich-)Studienanfängerin schon ein paar Tipps habe :)
    Die Bilder sind auch wirklich schön! :)

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  4. Wohne seit einiger Zeit in der Nähe von Ulm, wirklich schöne Bilder! :) Bin auch sehr gerne im Fischerviertel, die Atmosphäre dort ist toll.

    AntwortenLöschen
  5. Ich komm auch aus Ulm, zumindest ganz aus der Nähe davon^^
    Und ich mags auch so gerne und jedesmal wenn ich wieder "heimkomme " denke ich wie schön es doch ist :-)

    AntwortenLöschen
  6. hach wie schoen, ich bin nicht die einzige mit dieser "erst Reiselust und Fernweh und kurz davor dann Wehmut und sich Reinsteigern in worst case Szenarien". Sobald man dann aber die Tuer hinter sich zugemacht hat, geht es mir zumindest direkt besser. In Ulm war ich bisher noch nicht aber im Herbst komme ich in die Gegend also werde ich mir einen Stadtbummel mal vormerken!

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne dieses komische Gefühl sehr genau. Man freut sich unglaublich auf die Reise und wenn sie dann vor der Tür steht, würde man am liebsten zu Hause bleiben. Zum Glück bleibt dieses Gefühl nur bis man am neuen Ort ist. Deine Fotos sind unglaublich schön!

    AntwortenLöschen
  8. Ohh, schöne Fotos! Bin gerade auf der Suche nach einer Kamera und etwas überfragt. Mit welcher hast du denn die Bilder gemacht? Das hilft bestimmt..

    AntwortenLöschen
  9. Das erste Bild ist unglaublich toll!

    AntwortenLöschen