Dienstag, 18. Juni 2013

DIY: Little Graduation Somethings



Wie ihr ja schon mitbekommen habt, bin ich nun auch offiziell staatsexamensgeprüft und habe bald eine kleine Feier zur Zeugnisvergabe. Einen tollen Examensball wie zum Beispiel bei den Medizinern oder den Juristen gibt es für meinen Pupsi-Studiengang leider nicht :(  Trotzdem finde ich, gehört so ein Examen gewürdigt, also habe ich mir ein paar kleine Ideen aus dem world wide web zusammengesammelt, wie man auf eher zurückhaltende aber nette Weise die bestandenen Prüfungen feiern kann. 

Daher möchte ich euch heute zwei Ideen vorstellen, die sich sicherlich auch auf jede Art Abschlussfeier (Abitur, Realschulabschluss, Bachelor/Master) übetragen lassen und die sich beide die berühmten Absolventenkappen aus Amerika zum Vorbild genommen haben:

Absolventenkappen am Spieß & in Form von Glückwunschkarten


Für die essbaren Absolventenkappen benötigt ihr folgende Zutaten:
  • Tafel- oder Blockschokolade (zum Schmelzen)
  • viereckige flache Schokotafeln (gibt´s z.B. mit Waffeln innen drin)
  • Minismarties
  • Pralinen (z.B. von Milka)
  • Gummischnüre
  • Schaschlikspieße
  • Styroporblock


Und so gehts:

Die Tafel- oder Blockschokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Auf die Unterseite der Pralinen einen Miniklecks der geschmolzenen Schokolade aufbringen und die Pralinen vorsichtig mit einem Schaschlikspieß aufspießen.


Auf die viereckigen Schokotafeln ebenfalls einen Klecks Schokolade geben und jeweils ein Stück der Gummischnur eindrücken. Dann nochmal einen Klecks oben drauf, um ein Smartie daran zu befestigen.


Nachdem die geschmolzene Schokolade fest geworden ist (geht ruckzuck im Kühlschrank), sollte alles gut miteinander verbunden sein, so dass man die Teile zusammensetzten kann. Dazu die Oberseite der Pralinen auf den Schaschlikspießen mit geschmolzener Schokolade einstreichen, die viereckigen Tafeln vorsichtig drauf drücken und die Spieße anschließend am besten in einen Styroporblock stecken, damit nichts verrutschen kann. Fertig sind die Absolventenkappen aus Schokolade am Spieß :)


Ein witziger zusätzlicher Gag, den ich mangels Material leider nicht perfekt umsetzen konnte, sind essbare Zeugnisrollen! Dazu wickelt ihr einfach die Gummischnüre um Keksrollen, macht einen kleinen Knoten und verkauft das Ganze als Urkunden ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Natürlich gehört zu einer bestandenen Prüfung oder einem erreichten Abschluss auch eine Glückwunschkarte. Ich habe welche für meine Freundinnen gebastelt, die das letzte halbe Jahr zusammen mit mir durch Dick und Dünn gegangen sind und nun alle ein fantastisches Examen geschafft haben :)


Für diese Karten braucht ihr:
  • schwarzen Karton
  • weißes Papier
  • einen schwarzen Knopf
  • schwarzes und rotes Stickgarn oder Wolle
  • eine spitze Nadel
  • Geodreieck, Stifte, Klebstoff


So gehts:

Schneidet aus dem schwarzen Karton ein Quadrat mit der Kantenlänge 20cm aus und tragt von allen vier Ecken 5 cm nach innen ab, um eine Kreuzform zu erhalten, wie ihr sie auf dem Foto seht. Messt die Mitte des schwarzen Quadrats außen aus und näht dort einen Knopf an. Die Faltstellen an den Laschen könnt ihr mit einer spitzen Schere und einem Lineal vorsichtig anritzen, damit das Falten nachher leichter fällt. Aus dem weißen Papier könnt ihr ein Quadrat mit der Kantenlänge 9cm ausschneiden und mit einem kleinen Text beschriften. Oder ihr schreibt einen längeren Brief und faltet ihn quadratisch, so dass er nachher in den Umschlag passt.


Dreht den schwarzen Umschlag um, klebt das weiße Quadrat in die Innenfläche und faltet die Laschen nach innen. Der Knopf befindet sich jetzt außen.


Als nächstes bastelt ihr aus dem schwarzen und roten Stickgarn eine Quaste. Dazu legt ihr das schwarze Garn in Schleifen und bindet in der Mitte ein kurzes Stück des roten Garns fest.


Das rote Garnstück markiert nun die Mitte der Quaste. Genau dort faltet ihr das schwarze Garnbündel einmal. Nun wickelt ihr rotes Garn um das obere Ende der Quaste.


Zum Schluss das Fadenende einmal kurz vernähen, damit die Quaste nachher auch hält und die Schlaufen unten mit der Schere aufschneiden und eventuell auf gleiche Länge trimmen.


Nun den Umschlag verschließen und die Quaste an den Knopf hängen...


Fertig ist die Glückwunschkarte in Absolventenkappen-Form :)


Habt ihr dieses Jahr auch einen Abschluss vor euch? Oder beendet jemand aus eurer Familie oder eurem Freundeskreis die Schule, das Studium oder die Ausbildung? Falls ja, dann hoffe ich, euch zwei Tipps für eine kleine persönliche Aufmerksamkeit gegeben zu haben :)

Eure Sarah

Kommentare:

  1. Ich habe leider keinen Abschluss vor mir, aber was für zuckersüsse Ideen<3

    AntwortenLöschen
  2. Hach, das sind ja zwei sehr schöne Ideen :) Ich glaub auf die essbaren Absolventenkappen wäre ich niemals gekommen!!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend maackii

    AntwortenLöschen
  3. Aww, das ist ja super süß! Tolle Ideen!

    AntwortenLöschen
  4. wirst du jetzt eigentlich dozentin, oder was ist geplant? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, mal schauen... erstmal mach ich die Doktorarbeit und dann will ich ein paar Jahre in den Lehrerberuf gehen, einfach um Berufserfahrung zu bekommen. Und dann mal schauen, ob ich eine Stelle an der Hochschule bekomme. Das wäre schon toll :)

      Löschen
  5. Das sind wirklich mal tolle Ideen. Darüber hätte ich mich bei meinem letzten Abschluss sicher sehr gefreut.

    AntwortenLöschen
  6. Aww, was für tolle Ideen! Zu schade, dass mein Freundeskreis alle schon mit dem Studium fertig sind ^^ ...

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  7. Deine Ideen waren einfach super süß und du hast mir damit eine rießen Freude bereitet! Eine bessere Lerngruppen-Partnerin und vor allem Freundin kann man sich nich wünschen! :-* die andere Sarah :)

    AntwortenLöschen
  8. Was für süße Ideen, im wahrsten Sinne des Wortes ;)
    Meinen Bachelor hab ich eigentlich gar nicht wirklich gefeiert und geschenkt hat mir auch niemand was. Traurig, aber wahr :D Vielleicht ja dann nächstes Jahr zum hoffentlich erfolgreichen Masterabschluss.

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ganz zauberhafte Ideen. Da meine beiden Brüder noch studieren, werd ich mir diese für deren Abschluss aufheben. :)

    AntwortenLöschen
  10. Die Karte ist super! Mein Bruder hat in zwei Wochen seine Promotionsverteidigung und ich habe keine witzigen Karten gefunden. Da werde ich wohl schnell selber basteln. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  11. super niedlich die kleinen Hüte .... eine tolle Idee, ich habe es abgewandelt und statt Smarties Kaffebohnen genommen !! Morgen ist Premiere - bin gespannt DANKE

    AntwortenLöschen